Ambulante Krankenpflege

Dismer

Assistenz beim Legen eines zentralvenösen Katheters

ZIELE

GRUNDSÄTZLICHES

VORBEREITUNG

DURCHFÜHRUNG

AUFGABEN

NACHBEREITUNG

DOKUMENTATION

QUALIFIKATION


ZURÜCK ZU DEN PFLEGESTANDARDS

Ziele:

  • Legen eines zentralvenösen Zugangs unter aseptischen Bedingungen 
  • Minimierung des Infektionsrisikos 
ZURÜCK ZUM ANFANG


Grundsätzliches:

  • Vitalzeichenkontrolle beim Legen des Zugangs 
  • aseptisches Arbeiten 
  • Mund- und Haarschutz erforderlich 
  • verbale Kommunikation einschränken 
  • während der Maßnahme Aktivitäten wie Betten, Reinigungsarbeiten etc. unterlassen 
  • Patientenaufklärung durch den Arzt 
  • Bei Seldinger-Technik ist eine chirurgische Händedesinfektion des Arztes erforderlich 
ZURÜCK ZUM ANFANG


Vorbereitung:

  • sterile Arbeitsfläche 
  • steriler Schutzkittel 
  • sterile Handschuhe (2 Paar) 
  • steriles Lochtuch 
  • steriles Abdecktuch 
  • sterile Kompressen 
  • steriles Einmalskalpell 
  • sterile Spritzen, sterile Kanüle Nr. 12 
  • sterile Schere 
  • Venenkatheter 
  • Nahtmaterial und Nadelhalter 
  • vorbereitete Infusion mit luftleerem Infusionssystem 
  • ggf. Dreiwegehähne 
  • Lokalanästhetikum 
  • Hautdesinfektionsspray 
  • Einmalrasierer 
  • Bettschutz (Moltex) 
  • Sichtschutz 
  • Lichtquelle 
  • Abwurf 
ZURÜCK ZUM ANFANG


Durchführung:

  • Händedesinfektion 
  • Anlegen von Mund- und Haarschutz 
ZURÜCK ZUM ANFANG


Aufgaben der assistierenden Krankenschwester / -pfleger:

  • Patient informieren 
  • Patient lagern entsprechend des Punktionsortes 
  • Bett schützen, ggf. Sichtschutz 
  • großflächige Desinfektion der Einstichstelle mit Hautdesinfektionsspray 
Anreichen von:
- sterilem Schutzkittel
- sterilen Handschuhen
- sterilem Lochtuch
- sterilem Abdecktuch
Anreichen von:
- sterilen 10 ml-Spritzen
- Kanüle Nr. 12
- Lokalanästhetikum
  • nach Applikation der Lokalanästhesie erneute Desinfektion mit Hautdesinfektionsmittel, ggf. Handschuhwechsel 
Anreichen von:
- ggf. Skalpell
- Venenkatheter(Set)
- sterile Kompressen
- ggf. Nahtmaterial
  • Infusion, ggf. Dreiwegehahn(-hähne) nach vorheriger Lagekontrolle (Röntgen) 
  • Anreichen von sterilem Verbandmaterial 
ZURÜCK ZUM ANFANG


Nachbereitung:

  • Patient lagern 
  • Material entsorgen 
  • Kanülen in stich- und flüssigkeitsfesten Behälter entsorgen 
  • Arbeitsfläche reinigen, Feucht-Wischdesinfektion (siehe Hygienehandbuch) 
  • hygienische Händedesinfektion 
ZURÜCK ZUM ANFANG


Dokumentation:

  • Eintrag in die Spalte der Verlaufskurve, ggf. Pflegebericht , bzw. ärztlicher Verlauf mit Handzeichen und Uhrzeit 
ZURÜCK ZUM ANFANG


Qualifikation:

  • Krankenschwester / -pfleger 
ZURÜCK ZUM ANFANG
ZURÜCK ZU DEN PFLEGESTANDARDS
Copyright © 1997 Deutsches Herzzentrum Berlin