Ambulante Krankenpflege

Dismer

Tracheostoma - Pflege 

 
ZIELE

GRUNDSÄTZLICHES

VORBEREITUNG

DURCHFÜHRUNG

NACHBEREITUNG

DOKUMENTATION

QUALIFIKATION

HÄUFIGKEIT

BEACHTE


ZURÜCK ZU DEN PFLEGESTANDARDS

Ziele:

  • Inspektion der Wunde, um rechtzeitig Komplikationen zu erkennen 
  • Vermeidung von Infektionen 
  • Vermeidung von Druckulcera 
  • Trockenhalten der Wundränder 
  • Schutz der Wunde durch sterile Abdeckung 
  • sichere Fixierung der Kanüle 
  • sekretfreie Atemwege 
ZURÜCK ZUM ANFANG


Grundsätzliches:

  • Verbandwechsel mindestens alle 24 Stunden - ansonsten b. B. 
  • wenn notwendig zu zweit arbeiten, um die Kanüle zu sichern 
  • während der Maßnahme Aktivitäten wie Betten, Reinigungsarbeiten etc. unterlassen 
  • Tragen eines Mundschutzes und Einmalschürze zum Eigenschutz 
ZURÜCK ZUM ANFANG


Vorbereitung:

  • Patienten informieren 
  • Beistelltisch : 

  • - Schleimhautdesinfektionsmittel, keine alkoholischen Präparate benutzen
    - Einmalhandschuhe
    - Schaumstoffklettverband oder gepolsterten Schlauchverband
    - Hautpflegemittel
  • steril:

  • - Wattettupfer
    - Kompressen und NaCl 0,9 %
    - Handschuhe, Pinzette
    - Schlitzkompressen
    - Metalline - Schlitzkompressen
  • Lichtquelle 
  • evtl. Sichtschutz 
  • Cuffdruckmesser 
  • Abwurf 
ZURÜCK ZUM ANFANG


Durchführung:

  • Patienten in Rückenlage bringen, Kopf leicht überstrecken 
  • Händedesinfektion ( siehe Hygienehandbuch ) 
  • steriles endotracheales Absaugen 
  • Absaugen des Nasen-Rachen-Raumes (jeweils neuer Katheter) 
  • mit unsterilen Handschuhen Fixierung lösen und alten Verband vorsichtig entfernen 
  • Kanülenlage sichern 
  • Inspektion der Wundränder 
  • mit sterilen Handschuhen und mit 0,9 %iger NaCl - Lösung getränkten sterilen Kompressen Wundränder reinigen 
  • Schleimhautdesinfektionsmittel verwenden - keine alkoholischen Präparate 
  • Wunde ausschließlich trocken verbinden 
  • als Abschluss der gesamten Durchführung Hautpflege des Halses 
ZURÜCK ZUM ANFANG


Nachbereitung:

  • Patient lagern 
  • Material entsorgen 
  • Arbeitsfläche reinigen, Wischdesinfektion ( siehe Hygienehandbuch ) 
  • Händedesinfektion ( s. Hygienehandbuch ) 
ZURÜCK ZUM ANFANG


Dokumentation:

  • Eintrag in den Durchführungsnachweis mit Uhrzeit und Handzeichen 
  • Eintrag von Beobachtungen / Auffälligkeiten und Bewertungen im Pflegebericht 
ZURÜCK ZUM ANFANG


Qualifikation:

  • 1 Krankenschwester / Pflege 
  • bei Bedarf 2 Krankenschwestern / Pfleger 
ZURÜCK ZUM ANFANG


Häufigkeit:

  • Verbandwechsel mindestens alle 24 Stunden 
  • bei Bedarf häufiger 
ZURÜCK ZUM ANFANG


Beachte:

  • bei jedem tracheotomierten Patienten muss folgendes Material am Bettplatz vorhanden sein :

  • - funktionstüchtige Absaugung mit Zubehör
    - Möglichkeit der manuellen Beatmung (100 % O2 - Ambubeutel )
    - O2 - Flowmeter
    - Speculum zum Spreizen des Tracheostomas
    - 3 Ersatzkanülen : ( 1x gleiche Größe, 1x eine Nr. größer, 1x eine Nr. kleiner - nur Trachealkanülen mit Niederdruckcuff benutzen ).
  • jede Pflegekraft hat sich bei Übernahme des Patienten von der Vollständigkeit des Materials zu überzeugen 
  • bei der Verwendung von pvp-Jod-haltigen Substanzen auf eine Allergiegefahr achten !! 
  • Versorgung infizierter Wundränder nach ärztlicher Anordnung 
ZURÜCK ZUM ANFANG
ZURÜCK ZU DEN PFLEGESTANDARDS
Copyright © 1997 Deutsches Herzzentrum Berlin