Ambulante Krankenpflege

Dismer

Soor - Parotitisprophylaxe

 
MASSNAHMEN

ZIELE


ZURÜCK ZU DEN PFLEGESTANDARDS

Maßnahmen:

A. Normale Mundpflege (siehe Standard 1.1)
B. auf genügende Flüssigkeitszufuhr achten
C. Mundspülungen bzw. Auswischen der Mundhöhle zur Anregung des Speichelflusses und zur Infektionsprophylaxe

GRUNDSÄTZLICHES

VORBEREITUNG

DURCHFÜHRUNG

NACHBEREITUNG


D. Anregung der Kautätigkeit und des Speichelflusses

HINWEISE

DOKUMENTATION

QUALIFIKATION

HÄUFIGKEIT


ZURÜCK ZUM ANFANG

Ziele:

  • gefährdete Patienten erkennen 
  • Risikofaktoren ausschalten 
  • Erhaltung der Kautätigkeit, Förderung des Speichelflusses, Infektionsprophylaxe 
  • intakte Schleimhaut, belagfreie Zunge, geschmeidige Lippen 
  • Wohlbefinden des Patienten fördern 
  • beschwerdefreie Nahrungsaufnahme 
ZURÜCK ZUM ANFANG


Zu C

Grundsätzliches:

  • Spüllösungen müssen in jeder Schicht erneuert werden 
  • Spüllösungen sollten antiseptische Wirkung haben (z.B. Kamillelösung) oder adstringierende (zusammenziehende) Wirkung haben (z.B. Myrrhetinktur) 
  • bei immunsupprimierten Patienten auch vor und zwischen den Mahlzeiten den Mund spülen lassen 
  • bei alkoholabhängigen Patienten alkoholfreie Lösungen verwenden 
ZURÜCK ZUM ANFANG


Vorbereitung:

  • saubere Arbeitsfläche schaffen, ( Feucht - Wischdesinfektion, siehe Hygienehandbuch ) 
  • Watteträger oder Klemme mit Tupfer 
  • Mundpflegestäbchen (z.B. Lemonsticks) 
  • Spatel 
  • Reinigungslösung 
  • Handtuch 
  • Handschuhe 
  • Taschenlampe 
  • fettende Salbe für die Lippen 
  • Materialien zur Prothesenpflege 
  • Abwurf 
  • bei Bedarf Absaugkatheter und Absaugvorrichtung 
ZURÜCK ZUM ANFANG


Durchführung:

  • Patient informieren 
  • hygienische Händedesinfektion ( siehe Hygienehandbuch ) 
  • Lagerung halbsitzend oder Seitenlagerung 
  • Handtuch unter das Kinn legen 
  • Inspektion der Mundhöhle 
  • ggf. Entfernen und säubern der Prothese (s. a. Standard 1.1) 
  • Auswischen des Mundes mit befeuchtetem Watteträger oder Klemme mit Tupfer 
  • Stimulation der Parotis mit Mundpflegestäbchen (z.B. Lemonsticks) 
  • ggf. Wiedereinsetzen der Prothese 
  • Lippenpflege 
  • Lagerung des Patienten nach Standard oder Anordnung 
ZURÜCK ZUM ANFANG


Nachbereitung:

  • Material entsorgen 
  • Arbeitsfläche reinigen, ( Feucht - Wischdesinfektion, siehe Hygienehandbuch ) 
  • hygienische Händedesinfektion 
ZURÜCK ZUM ANFANG


Zu D

  • um die Kautätigkeit und damit die Speichelproduktion anzuregen, eignen sich Kaugummi, Fruchtgummi, Dörrfrüchte, trockene Brotrinde, Zitronenstäbchen 
ZURÜCK ZUM ANFANG


Dokumentation:

  • Eintragung in den Durchführungsnachweis / Pflegebericht mit Handzeichen und Uhrzeit 
ZURÜCK ZUM ANFANG


Qualifikation:

  • 1 Krankenschwester / -pfleger 
ZURÜCK ZUM ANFANG


Häufigkeit:

  • 2 stündlich 
ZURÜCK ZUM ANFANG
ZURÜCK ZU DEN PFLEGESTANDARDS
Copyright © 1997 Deutsches Herzzentrum Berlin