Ambulante Krankenpflege

Dismer

Blutentnahme venös/arteriell

 

ZIELE

GRUNDSÄTZLICHES

AUFGABEN DER/-S KRANKENSCHWESTER/-PFLEGERS

VORBEREITUNG

DURCHFÜHRUNG

NACHBEREITUNG

DOKUMENTATION

QUALIFIKATION


ZURÜCK ZU DEN PFLEGESTANDARDS

Ziel:

  • Gewinnung von venösem oder arteriellen Blut für Laboruntersuchungen 
ZURÜCK ZUM ANFANG


Grundsätzliches:

  • Venöse und arterielle Blutentnahmen sind grundsätzlich vom zuständigen Arzt durchzuführen 
  • Die ordnungsgemäße Entsorgung der benutzten Materialien ist Aufgabe desjenigen, der die Blutentnahme vorgenommen hat 
  • Venenkatheter dürfen zur Blutentnahme nicht diskonnektiert werden 
  • Blut ist immer als potentiell infektiöses Material anzusehen 
  • Bei bekannten Infektionen ist besonderer Schutz angezeigt (s. Hygienehandbuch) 
ZURÜCK ZUM ANFANG


Zu den Aufgaben der Krankenschwester/des Krankenpflegers gehört:

  • Vorbereitung der Materialien zur Blutentnahme 
  • Verpackung und Transport ins Labor 
  • ggf. Vor- und Nachsorge bei schlechten Venenverhältnissen 
ZURÜCK ZUM ANFANG


Vorbereitung:

  • hygienische Händedesinfektion 
  • Nierenschale 
  • Hautdesinfektionsmittel 
  • Einmalhandschuhe 
  • benötigte Spritzen 
  • beschriftete Laborröhrchen mit ausgefüllter Laboranforderung 
  • sterile Tupfer 
  • Pflaster 
  • ggf. Staubinde 
  • ggf. Spritze mit 10 ml NaCl 0,9% oder Glucose 5% zum Auffüllen 
  • ggf. sterile Verschlußkappe für 3-Wege-Hahn oder Mandrin 
ZURÜCK ZUM ANFANG


Durchführung:

  • Blutentnahme ist durch den Arzt vorzunehmen 
ZURÜCK ZUM ANFANG


Nachbereitung:

  • ggf. notwendige pflegerische Nachsorge beim Patient durchführen 
  • umgehender Transport des entnommenen Blutes in das Labor 
ZURÜCK ZUM ANFANG

Dokumentation:

  • Eintrag in die Verlaufskurve durch den Arzt mit Handzeichen und Uhrzeit 
ZURÜCK ZUM ANFANG


Qualifikation:

  • Krankenschwester/-pfleger 
  • Stationssekretärin für Formalitäten 
ZURÜCK ZUM ANFANG
ZURÜCK ZU DEN PFLEGESTANDARDS
Copyright © 1997 Deutsches Herzzentrum Berlin