Ambulante Krankenpflege

Dismer

Assistenz beim Legen eines suprapubischen Blasenkatheters

 

 

BESCHREIBUNG

MATERIAL

ZU BEACHTEN

DURCHFÜHRUNG

DOKUMENTATION

ZURÜCK ZU DEN PFLEGESTANDARDS

Beschreibung:

Einführen eines Katheters in das Hohlorgan Blase über die Bauchdecke zur künstlichen Harnableitung

ZURÜCK ZUM ANFANG


Material:

Unsteril:

Steril:

ZURÜCK ZUM ANFANG


weiteres / zu beachten:

ZURÜCK ZUM ANFANG

Durchführung:

Durch den Arzt: A
Assistenz durch die Krankenpflegekraft: K
  • Händedesinfektion
A + K
  • Blase füllen (Patienten vorher reichlich zu trinken geben oder Blase über einen transurethralen Einmalkatheter füllen)
A + K
  • Patient in eine flache Rückenlagerung bringen, Becken evtl. mit Kissen unterstützen
K
  • Ggf. Rasieren des Unterbauches (Punktionsstelle liegt ca. 2-3 cm oberhalb des Symphysenrandes)
K
  • Sterile Arbeitsfläche herrichten
K
  • Materialien griffbereit anordnen
K
  • Händedesinfektion
A + K
  • Punktionsstelle desinfizieren
K
  • Mit Lochtuch abdecken
K
  • Lokalanästhesie durchführen
A
  • Ggf. Probepunktion
A
  • Katheter in den Trockar einführen
A
  • Geschlossenes Urinabflußsystem anschließen
K
  • Haut mit Skalpell inzidieren
A
  • Trockar einstechen bis Urin fließt
A
  • Katheter vorschieben
A
  • Trokar zurückziehen, Aufsplittern und Entfernen
A
  • Katheter mit Naht an der Bauchdecke fixieren oder Ballonkatheter blocken
A
  • Desinfektion der Punktionsstelle
K
  • Katheter in Fixierplatte einlegen
A
  • Unter die Platte eine Schlitzkompresse zur Polsterung legen
K
  • Sterilen Verband anlegen
K
  • Materialien entsorgen
K
  • Auf Urinverfärbungen achten
K
  • Patient sollte Bettruhe einhalten, bis Komplikationen ausgeschlossen sind

ZURÜCK ZUM ANFANG

K

Dokumentation:

ZURÜCK ZUM ANFANG

ZURÜCK ZU DEN PFLEGESTANDARDS

Update:27.10.2009